Modul “Benutzeroberfläche”

 Modul "Benutzeroberfläche"

Das Modul ermöglich die Definition von kundenspezifischen Applikationsmasken. Eine Systembibliothek mit vordefinierten Bausteinen (Tabellenansichten, Kalendaransichten, Formulare usw.) steht zur Verfügung und kann zur schnellen Anpassung der vorhandenen VisionR Masken benutzt werden.
Beschreibung

Das Modul "Benutzeroberfäche" ist Teil jeder VisionR Installation und wird für die Erstellung und Verwaltung von VisionR Masken und Maskenelemente, wie Widgets, Formulare, Tabellenansichten, Baumansichten usw. verwendet. Die Standardmodule in VisionR werden mit vorderfinierte Masken für die jeweiligen Benutzerrollen geliefert. Neue Masken und kundenspezifische Elemente können erstellt werden. Alle Elemente der Benutzeroberfläche werden in der Datenbank gespeichert und können von Benutzern mit Administratorenrechten angepasst werden. Applikationsmasken werden abstrakt definiert und normallerweise als Web-Komponenten angezeigt. Anzeige der Masken unter Einsatz anderer Visualisierungstechnologien (z.B. Java Swing) ist in Ausnahmefällen auch möglich. Es gibt eine Bibliothel mit vielen vordefinierten Widgets. Das Modul "Benutzeroberfläche" bietet für Benutzer des VisionR Frameworks ein leistungsfähiges Werkzeug zur Erstellung von neuen Masken und neuen Funktionalitäten.

Funktionalitäten
  • Abstrakte Definitionen von Applikationsmasken
  • Widgets, Formulare, Tabellenansichten, Baumansichen usw.
  • Leichte Erstellung von neuen Masken
  • Bibliothek mit vordefinierten Widgets
Technische Details
  • Benutzeroberflächen-Elemente werden als Web-Komponenten angezeigt
  • Interaktion innerhalb der Masken mit Hilfe der VisionR Skriptsprache (VSC)
  • Anzeige der definierten Masken mittels anderer Technologien (z.B. Java Swing) möglich